FUNDSTÜCK DES MONATS

Gorleben Demo 12. März 1977, Foto: G. Zint

März

Drei Wochen nach der Standortbenennung Gorlebens für den Bau eines „Nuklearen Entsorgungszentrums“ (NEZ) durch Ministerpräsident Albrecht versammeln sich am 12. März 1977 etwa 20.000 Menschen dort, wo der riesige Atommüllkomplex errichtet werden soll. Sie bauen unter anderem einen Kinderspielplatz und starten eine Wiederaufforstung der Waldbrandflächen. Auf der Kundgebung spricht u. a. auch Robert Jungk. Abordnungen aus den Niederlanden, Dänemark, Schweden, Norwegen und England bringen Grußbotschaften aus den dortigen Anti-AKW-Bewegungen mit.