Jahresrundbrief der Umweltstiftung Greenpeace

16. Mai 2022

Die strahlende Gefahr kennt keine Grenzen, heißt es im Jahresrundbrief der Umweltstiftung Greenpeace. In einem Artikel wird auf das Förderprojekt verwiesen, mit dessen Hilfe das Gorleben Archiv „graue Literatur“ digitalisieren konnte.

mehr lesen

„Nachrichten an eine ferne Zukunft“ – Lesung und Diskussion am 9. Mai in Platenlaase

26. April 2022

Um das nukleare Gedächtnis und die Frage der Wissensweitergabe geht es in der fünften Folge einer Konferenzserie der Stiftung Leben & Umwelt/Heinrich-Böll-Stiftung Niedersachsen zum Thema „Atommüll und seine Endlagerung“, die am 9. Mai in Platenlaase stattfindet.

mehr lesen

31. März 1979 – 100.000 in Hannover!

31. März 2022

Heute vor 43 Jahren kam der Gorleben-Treck in Hannover an. Unter dem Eindruck des GAUs in den USA wächst der Treck auf ca. 100.000 Menschen an, die zu Fuß, mit Fahrrädern und auf hunderten Traktoren (bis zu 500) unterwegs sind. Es handelt sich damit um die bis dahin größte Protestveranstaltung in der Geschichte der Bundesrepublik.…

mehr lesen

Danke an die Greenpeace Umweltstiftung e.V.

31. März 2022

Durch ihre Förderung konnten wir im letzten Jahr einen Teil-Bestand der sogenannten Grauen Literatur aufarbeiten. Das Material aus dem Bestand Bibliothek 1 stammt aus den Jahren 1977-1985, wurde in das Augias-Express-7-Programm eingearbeitet, gescannt und in digitaler Version auf unsere Webseite gestellt.

mehr lesen
kwp_header

Pfingstfreitag • 3. Juni 2022 • ab 14.00 Uhr an den Atomanlagen Gorleben.
Infos & Programm: https://kulturelle-widerstandspartie.de/

marianne_breit

frauenORT Marianne Fritzen

Am Freitag, 25. Juni 2021 fand die Eröffnungsfeier des neuen „frauenORT“ in Schreyahn zur Erinnerung an Marianne Fritzen, Gründungsmitglied des Archivs und lange Jahre Vorsitzende der BI, statt. Bericht zur Veranstaltung und mehr Informationen zum Projekt finden sich hier.

Zeitzeugen Interviews

interviews2

Gefördert von der Umweltstiftung Greenpeace konnte das Gorleben Archiv in Zusammenarbeit mit Dirk Drazewski weitere Zeitzeugen zu Wort kommen lassen. Unter der Fragestellung „Wie wichtig sind Auseinandersetzungen für eine Demokratisierung und unsere Zukunft“ oder „Wie geht es weiter mit der Endlagersuche“ wurden interessante Gespräche mit aufschlussreichen Einblicken geführt. - mehr erfahren

Wir über uns

  • Ausstellungen
    Das Gorleben Archiv ist mit Exponaten und Dokumenten in kleinen und großen Ausstellungen vertreten - eine Auswahl.
  • Information in english
    The Gorleben Archiv documents the unique history of nearly 40 years of the Wendland resistance.

Unser Datenschatz

img050

Dank der Greenpeace Umweltstiftung e.V. haben wir einen kleinen Teil unserer "Grauen Literatur" aufgearbeitet und stellen es online in einer Datenbank zur Verfügung.

Sie waren & sind dabei

Den Widerstand gegen die Atomanlagen in Gorleben haben zahlreiche Persönlichkeiten geprägt. Ein Eindruck, den wir laufend ergänzen:

Mitglied werden

Sichern wir gemeinsam die einzigartige Geschichte des Gorleben-Widerstands!

Noch kein Geschenk für Geburtstage, Weihnachten, Ostern, Hochzeiten und andere Anlässe?

1979 im Wald von Gorleben Fotograf: Günter Zint

Widerstand lohnt sich! Die Geschichte der 44 jährigen Protestbewegung lebt im Gorleben Archiv weiter.

Verschenke eine Mitgliedschaft!

60,- € für ein Jahr

zeitlich befristet - bis irgendwann ein Atommülllager gebaut wurde...