BESTÄNDE

Sammlung und Systematik

Wir haben unter anderem:

  • tausende Schriftstücke wie Briefe, Pressemitteilungen, Prozessakten und Protokolle sowie Dokumente aus Behörden
  • etwa 3.000 Fachbücher, Broschüren und Zeitschriften der Anti-AKW-Bewegung
  • eine umfassende Sammlung an Zeitungsartikeln aus vier Jahrzehnten
  • rund 100.000 Fotos und Dias
  • ca. 500 Stunden digitalisiertes Film- und Tonmaterial
  • über 600 unterschiedliche Plakate zu Gorleben und der Atommüll-Problematik
  • Flyer, Aufkleber, Transparente

Unser Archiv ist in drei große Sammlungsbereiche (Tektonikgruppen) aufgeteilt. Die Materialien werden diesen drei Hauptgruppen zugeordnet und dann weiter untergliedert.

  • Dokumente – Medien – Material
  • Personen-Bestände
  • Gruppen-Bestände

Hinweise zur Nutzung der Bestände

Hier handelt es sich um eine Übersicht unserer Bestände. Für die Nutzung ist in der Regel ein Besuch im Archiv nötig. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

FOTOS & DIAS

Fotos & Dias
Fotos & Dias

Fotografie ist eine Bildsprache – die einzige Sprache, die auf der ganzen Welt verstanden wird. Fotos können Momente festhalten, Inhalte transportieren und dabei eine ganze besondere Wirkungskraft erzeugen. Sie können in einer Welt voller Technik Räume für die eigenen Ideen und Sinne schaffen.

Im Gorleben Archiv befinden sich rund 100.000 Fotos und Dias, ein großer Teil ist digitalisiert.

Hier stellen wir einige Fotograf*innen vor, die die "Bildsprache" des Gorleben-Widerstands maßgeblich mitgeprägt haben:

PLAKATE

Das Gorleben Archiv verfügt über rund 600 unterschiedliche Plakate zum Thema Gorleben-Protest. Diese auch künstlerisch bemerkenswerte Sammlung ist digitalisiert. Eine Übersicht über unseren Bestand liefert das Plakate-Findbuch mit 413 Motiven, als pdf - 18MB!

Über die Webseite des Kulturerbe Niedersachsen sind die Plakate auch öffentlich zugänglich.

Eine kleine Auswahl aus über 600 Plakaten:

Reproduktionen & Neuauflagen

Einige Plakate haben wir reproduziert und bieten sie gegen Spende in Höhe von 10 Euro inkl. Versand an.

FILME & VIDEOS

Filme & Videos
Filme & Videos

Das Gorleben Archiv bewahrt eine große Auswahl an Film- und Videomaterial aus den Jahren 1976 bis heute.

Eine Auswahl:

  • Zwischenzeit - Gorleben 1981-1984, Wendländische Filmkooperative 1985
  • Der Traum von einer Sache - Gorleben 1979-1980, Wendländische Filmkooperative 1981
  • "Die Herren machen das selber, dass ihnen der arme Mann feyndt wirdt", Wendländische Filmkooperative 1979

ZEITZEUGEN-INTERVIEWS

In den Interviews kommen Menschen aus Lüchow-Dannenberg zu Wort, die sich über Jahrzehnte in der Protestbewegung gegen die Atomkraft engagierten, aber auch Vertreter:innen der nachfolgenden Generation, die sich dieser Bewegung bis heute verbunden fühlen.

Play Video

ZEITUNGSARTIKEL

Das Gorleben Archiv verfügt über

  • eine fast lückenlose Sammlung von Artikeln, Leserbriefen und Anzeigen aus der Elbe-Jeetzel-Zeitung (EJZ) zum Thema Gorleben. Die Sammlung stammt von Marianne Fritzen und umfasst den Zeitraum von 1973 bis 2016. Sie dokumentiert die Geschichte des Gorleben-Konflikts, veröffentlicht im einzigen regionalen Print-Presseorgan des Landkreises Lüchow-Dannenberg
  • einen großen Bestand an Presseausschnitten aus überregionalen Zeitungen wie die Hannoversche Allgemeine (HAZ), die Frankfurter Allgemeine (FAZ), die tageszeitung (taz) u.a.
  • Zeitungsartikel aus internationalen Pressorganen, in denen über die Protestbewegung in Gorleben, besonders die Castortransporte, berichtet wurde.

TONDOKUMENTE

Der Rotary Club Lüchow-Dannenberg hat es uns ermöglicht, fast 300 alte Ton- und Kassettendokumente zu digitalisieren und damit vor dem sicheren Verfall zu retten.

ATOMANLAGEN GORLEBEN

Luftbild Atomanlagen Gorleben
Luftbild Atomanlagen Gorleben

Wir haben umfangreiches Material zu den in Lüchow-Dannenberg geplanten oder realisierten Atomanlagen. Dazu gehören das in Gorleben geplante Nukleare Entsorgungszentrum (NEZ), das geplante Endlager für hochradioaktive Abfälle und der Bau eines Erkundungsbergwerks im Salzstock Gorleben, die Errichtung zweier Zwischenlager für schwach- und mittelaktive sowie für hochradioaktive Abfälle (Castor-Halle), der Bau einer Pilotkonditionierungsanlage (PKA) sowie die in Dragahn geplante Wiederaufarbeitungsanlage (WAA).

BIBLIOTHEK

Unsere Bibliotheksbestände umfassen alle Druckwerke der einzelnen Bestandsgeber, die eine ISBN oder ISSN aufweisen oder von einem Verlag herausgegeben wurden, oder die einen thematischen Bezug zum Thema „Atomkraft” haben – also Bücher oder periodisch erschienene Druckwerke wie Zeitungen, Zeitschriften, Jahresberichte und Schriftreihen.

  • BIB 1: Gorleben, Chroniken, Bildbände, Kirche, Recht, Kultur, wissenschaftliche Arbeiten, Tschernobyl, Dokumentationen, Zeitschriften
  • BIB 2 (Publikationen der Atomanlagen-Betreiber): Gorleben Anlagen, Energie, Anlagen, Strahlenschutz, Gutachten, Atomanlagen überregional
  • BIB 3 Digitalisate: dort finden sich Ausgaben der Gorleben Aktuell, Gorleben informiert, Gorleben Nachrichtendienst, Wendblatt, Gorleben Rundschau, Anti-Atom-Aktuell u.a. Publikationen aus dem Bereich „Graue Literatur“ aus den Jahren 1977-1986

PERSONENBESTÄNDE

Personenbestände
Personenbestände

Hier wird Schriftgut von Einzelpersonen aus der Anti-Atom-Bewegung und aus dem wissenschaftlichen, ökonomischen und politischen Bereich gesammelt, also Aktenmaterial, Berichte, Gutachten, Protokolle oder Schriftwechsel. Das Material wird nach seiner Herkunft und möglichst in seinem Ordnungszusammenhang belassen.

Beispiele von Personenbeständen:

GRUPPENBESTÄNDE

Hier wird Schriftgut von Gruppen und Organisationen aus der Anti-Atom-Bewegung und aus dem wissenschaftlichen, ökonomischen und politischen Bereich gesammelt, darunter Aktenmaterial, Berichte, Gutachten, Protokolle oder Schriftwechsel. Das Material wird, nach seiner Herkunft sortiert und möglichst in seinem Ordnungszusammenhang belassen, im Magazin aufbewahrt.

Beispiele von Gruppenbeständen: