ONLINE-BESTAND

Danke an die Greenpeace Umweltstiftung e.V.

31. März 2022 - Durch ihre Förderung konnten wir im letzten Jahr einen Teil-Bestand der sogenannten Grauen Literatur aufarbeiten. Das Material aus dem Bestand Bibliothek 1 stammt aus den Jahren 1977-1985, wurde in das Augias-Express-7-Programm eingearbeitet, gescannt und in digitaler Version auf unsere Webseite gestellt. - weiterlesen

Gorleben informiert

Datensätze gefunden: 18

Gorleben informiert No.3

Erscheinungsdatum: November 1977
Umfang (Seiten): 4
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1.Kinderspielplatz
2.Stimmungsbericht aus der Bevölkerung
3.Probebohrungen
4.Besuch aus Freundeskreisen

INHALT:

1.Der Spielplatz an der Strasse Gartow/Trebel,der nach dem Willen von Oberkreisdirektor Paasche abgerissen werden soll ,hat den „Roten Elefanten“ verliehen bekommen.Preiswürdig war die Gestaltung aus vorgefundenen Materialien.
2.Veranstaltungsreihe der Gesellschaft für Umweltfragen und Naturschutz; Aktionswoche der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg BI;
3.die Physikalisch-Technische Bundesanstalt PTB stellt Anträge für Probebohrungen
4.Gruppen aus Freundeskreisen in Berlin,Frankfurt und Hamburg trafen sich mit der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg BI zum Austausch von Erfahrungen und Informationen


Organisationen: Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg BI;Physikalisch-Technische Bundesanstalt PTB; Deutsche Gesellschaft zur Wiederaufbereitung von Kernbrennstoffen DWK

Personen: Elisa/Inge Mombaur; Paasche Oberkreisdirektor;

Orte: Gartow; Trebel; Gedelitz


Gorleben informiert Dezember 1977

Erscheinungsdatum: Dezember 1977
Umfang (Seiten): 15
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

Die Emigrantengruppe der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg BI hatte am 14.12.1977 im Audimax der Uni Hamburg über die Pläne der Atomindustrie im Landkreis berichtet.Hier ist ein Protokoll dieser Veranstaltung

INHALT:


Organisationen: Arbeitsgruppen der Samtgemeinden:Clenze Hitzacker,Dannenberg,Lüchow,Gartow

Personen: Ernst Albrecht

Orte: Gedelitz ; Trebel; Gorleben; Lichtenmoor; Aschendorf/Hümmlingen; Unterlüß


Gorleben informiert Nr.4

Erscheinungsdatum: Februar 1978

Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1.Jahrestag der Standortbenennung
2. Kinderspielplatz
3.Probebohrungen

INHALT:

1. Rückblick auf ein Jahr Arbeit der Bürgerinitiative Lüchow-Dannenberg (BI),der Ortsgruppen und Emigrantengruppe,sowie der auswärtigen Freundeskreise
2.Der Abriss des Spielplatzes konnte noch verhindert werden.Verschiedene Aktionen werden geplant.
3.Recherchen über die geplanten Probebohrungen.Unterstützung von ausserhalb soll langfristig konzipiert werden.


Organisationen:

Personen:

Orte: Berlin; Rhein-Main; Bremen; Nordrhein-Westfalen; Gedelitz


Gorleben informiert Nr.5

Erscheinungsdatum: März 1978

Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1. Mitgliederversammlung der Bürgerinitiative Umweltschutz (BI)
2.Niedersächsisches Bergrecht
3.Juristentreffen in Gedelitz
4.Aktionen
5.Grüne Liste Umweltschutz (GLU)
6.Sommerlager

INHALT:

1.Bericht über die Mitgliederhauptversammlung der Bürgerinitiative Umweltschutz (BI). Brief an die Mitglieder der BI von Gorleben informiert.
2.Ins Niedersächsische Bergrecht wird ein Paragraph aufgenommen,der Probrbohrungen auf Grund und Boden gegen den Willen der Eigentümer zuläßt.
3.Bewältigung rechtlicher Probleme im Zusammenhang mit der Endlagerung.
4.Bericht von Kurt Schmidt in der Elbe-Jeetzel Zeitung über mangelndes Interesse der Kreisverwaltung an den Belangen der Kernkraftgegner
5.Martin Mombaur berichtet über die Gründung des Kreisverbandes der Grünen Liste Umweltschutz (GLU) in Lüchow -Dannenberg
6.Sommerlager für Leute von ausserhalb ,die in der Ernte Helfen und Verbindungen zu Widerstand knüpfen und Freundeskreise in ihren Heimatorten gründen.


Organisationen: BI-Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg

Personen: Marianne FritzenJörg JanningIngrid KrügerManfred ThurowWolf Römmig

Orte: Gedelitz; Lüchow


Gorleben informiert Nr. 6

Erscheinungsdatum: Mai 1978
Umfang (Seiten): 8
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1.Überwachung der Bevölkerung
2.Landkäufe durch die Deutsche Gesellschaft zur Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen (DWK)
3. Informationstag der
5.Spielplatz
6.Windscale
7.Theater

INHALT:

1. Ein privates Überwachungskommando (WAKO) bespitzelt die Einwohner aus Trebel und Umgebung
2.Bericht von Rechtsanwalt Wolf Römmig über den Ablauf der Landkäufe durch die die Deutsche Gesellschaft zur Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen (DWK)
3.Gemeinsame Radtour durch die Dörfer mit Liedern und Informationen über die geplanten Atomanlagen.
4. 30 Personen tauschen Erfahrungen mit hiesiger Bürgerinitiative Umweltschutz (BI) aus.
Die Theaterwehr Brandheide führt das Stück „Heiße Kartoffeln “ auf.
5.Auf dem Spielplatzteilen sich die Menschen in sogenannte Platzgruppen auf:Technik,Forstwirtschaft,Landwirtschaft,Spielplatz,Backofen und Werbung
6.Mitglieder der Bürgerinitiative Umweltschutz (BI) sind zu einer Großdemonstration nach London gereist.
7.Oberkreisdirektor möchte Aufführung von „Heiße Kartoffeln“verhindern


Organisationen: Überwachungs-und Sicherheitsdienst WAKO;Deutsche Gesellschaft zur Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen DWK

Personen: Gabi Jäger; Wolfgang Hain; Wolf Römmig;

Orte: Windscale; London;


Gorleben informiert Nr.7

Erscheinungsdatum: Juli 1978
Umfang (Seiten): 8
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1.Grundstücksverkauf an die Deutsche Gesellschaft zur Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen DWK
2.Der Regierungspräsident in Lüneburg ordnet den Abriss des Spielplatzes in Trebel an
3.Dikussion um mögliche Formen praktischen Widerstandes
4.Neug

INHALT:

Die Bürgerinitiative BI Lüchow – Dannenberg hat einen Spendenaufruf gestartet, um dem Bauern Gerhard Wiese, Gedelitz, zu ermöglichen, dem Verkauf eines Grundstücks an die Deutsche Gesellschaft für Wiederaufarbeitung DWK zuvorzukommen. Der Anteil betrug 1000 DM . Der Besitzer hat an die DWK verkauft.Es waren 800.000 DM zusammengekommen.
3.Von der Bürgerinitiative BI Umweltschutz Lüchow – Dannenberg und befreundeten Gruppen aus vielen Städten wird ein Widerstandskonzept erarbeitet, das unter dem Titel %%Aufruf zum Widerstand%%bundesweit veröffentlicht wurde
4.Mit Unterstützung der Atomindustrie gründete sich am 10.7.1978 unter Zusammenschluss sogenannter Pro-Atomenergie Gruppen die Europäische Energie Aktionsgemeinschaft EEA
5….über die negative Belebung des Baugebietes der Wiederaufarbeitungsanlage WAA


Organisationen: Deutsche Gesellschaft zur Wiederaufarbeitungvon Kernbrennstoffen DWK; Europäische Energie Aktionsgemeinschaft EEA;

Personen: Gerhard Wiese;Graf Andreas von Bernstorff;Oberkreisdirektor Poggendorf

Orte: Trebel; Gorleben


Gorleben informiert Nr.8

Erscheinungsdatum: August/September 1978

Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1.Grundstücksverkauf
2.Rechtshilfegruppe
3.Finanzminister Niedersachsen verhandelt mit dem Bund um die Gesamten Kosten für das Entsorgungszentrum
Sommercamp
4.Im Forsthaus Rondeel wird eine Volkshochschule eingerichtet.
5.Wege zur ersten B

INHALT:

1.Im Grundstücksverkehrsausschuss unterliegt Bauer Horst Wiese in Verhandlungen um den Kauf eines Grundstücks gegenüber der Deutschen Gesellschaft zur Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen (DWK)
2.


Organisationen:

Personen:

Orte: Rondeel;


Gorleben informiert Extra November 1978

Erscheinungsdatum: November 1978

Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

Aufruf zur Unterstützung

INHALT:

Besondere Gefahren der Wiederaufbereitungsanlage; Gründe für die Standortwahl; Erklärung der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg; Vergleich Gorleben La Hague;


Organisationen:

Personen:

Orte: Gorleben; La Hague


Gorleben informiert November/Dezember 1978 Nr.9

Erscheinungsdatum: Dezember 1978
Umfang (Seiten): 8
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1. Protestaktion in der Alten Schule in Gorleben; 2.Vertrauliche Papiere der Deutschen Gesellschaft zur Wiederaufbereitung von Kernbrennstoffen (DWK); 3.Cap La Hague/Gorleben;4. Zweites bundesweites Aktionswochenende;5. Stand der Bauvorbereitungen;

INHALT:

1. Die Deutschen Gesellschaft zur Wiederaufbereitung von Kernbrennstoffen (DWK) baut die Alte Schule Gorleben zur einer Informationsstelle um-Atomgegner besichtigen die Baus Deutschen Gesellschaft zur Wiederaufbereitung von Kernbrennstoffentelle;
2.Die Deutschen Gesellschaft zur Wiederaufbereitung von Kernbrennstoffen (DWK) plant Aktionen gegen Atomgegner und wie sie ihre Pläne durchsetzen kann :fragwürdige Umfragen,Bespitzelung,Bestechung,Rufmord….;
3.Internationale Arbeitstagung zur Wiederaufbereitung von Kernbrennstoffen – Umweltschützer,Politiker,Wissenschaftler und Gewerkschafter aus aller Welt waren nach Cap La Hague gekommen;
4.Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI) und ihre Freundeskreise führten im Rahmen ihres dezentralen Widerstandskonzeptes bundesweit Aktionen durch;
5.Informationen über die Baugrunduntersuchungen;


Organisationen:

Personen:

Orte: Gorleben


Gorleben informiert Januar/Februar 1979 Nr.10

Erscheinungsdatum: Februar 1979
Umfang (Seiten): 8
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1. Treckerdemonstration in Gartow; 2.Bundesweites Arbeitstreffen zum Thema Gorleben; 3.Demonstration zum 2.Jahrestag der Standortbenennung; 4.Das alte Amtsgericht in Lüchow wurde zur Polizeizentrale ausgebaut;5. Korruptes Traumpaar Voss/Paasche; 6.Unterla

INHALT:

1.Aus einer Treckerdemonstration von 145 Fahrzeugen entstand der Plan von einem Treck nach Hannover unter dem Motto : „Albrecht wir kommen“; 2.1300 Vertreter/innen aus 200 Bürgerinitiativen schliessen sich in Braunschweig zu einer breiten Anti-Atom-Bewegung zusammen; 3.22.Februar ist der 2. Jahrestag der Standortbenennung.In Sträflingskleidung machen die Atomgegner auf die Stationierung von Polizeieinheiten im Landkreis aufmerksam.Unter dem Motto:Grundrechte lebet wohl-in lauter Trauer-das Volk;
4.1400 Mann Bereitschaftspolizei soll im Landkreis fest etabliert werden ,die Zentrale ist im alten Amtsgericht Lüchow,Gefängniszellen werden vorbereitet;
5.Wilhelm Paasche- ehemaliger Oberkreisdirektor und Adolf Voss -Kreislandvolkvorsitzender schieben sich Posten zu verhökern Kies; 6. Es wird die Planung der Infrastruktur dargestellt und eine Prognose für das Verkehrsaufkommen erstellt;
7.Um alle Betroffenen bei der Wahrnehmung ihrer Rechte zu unterstützen,hat sich die Rechtshilfegruppe Gorleben gegründet.


Organisationen: Deutschen Gesellschaft zur Wiederaufbereitung von Kernbrennstoffen DWK

Personen: Gabi Jäger; Wolfgang Hain; Uli Fiedler; Irene Heitmann; Kurt Dieter Grill; Ernst Albrecht;

Orte: Gartow; Braunschweig; Gorleben;


Gorleben informiert Mai/Juni 1979 Nr.11

Erscheinungsdatum: Juni 1979
Umfang (Seiten): 12
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1.Drei Monate nach Bohrbeginn;
2.Regierungserklärung Ministerpräsident Albrecht;
3.Interview mit Heike Mahlke;
4.Kreisausschuss;
5.Rechte;
6.Rondel

INHALT:

1.Es wird gebaut und probegebohrt , demonstriert und blockiert :eine Chronologie der Widerstandsaktionen seit Bohrbeginn;
2.Die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg nimmt Stellung zur Regierungserklärung von Ministerpräsident Ernst Albrecht;
3.Pastorin Heike Mahlke wird zu Widerstandsformen,zum Treck und zur Bevölkerung interviewd;
4.Der Kreisausschuss ist es nicht gewohnt,sich mit den Sorgen seiner Bürger auseinander zu setzen und wird von mehreren hundert Bürger/innen dazu gezwungen;
5.Rechtsanwalt Reiner Geulen klärt über die Rechte der von den Atomanlagen betroffenen Gemeinden auf;
6.Dieter und Martha aus dem Rondel berichten aus der „Zukünftigen Schule für lebensnotwendige Alternativen;


Organisationen:

Personen: Heike Mahlke; Ernst Albrecht;

Orte: Sonst


Gorleben Informiert Nr. 12 August / September 1979

Erscheinungsdatum: September 1979
Umfang (Seiten): 8
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1. Die Tiefbohrungen haben begonnen : Protest durch Blockaden;
2. Resolution von Wissenschaftlern;
3. Beitrag zur Ölkrise;

INHALT:

1. Presseerklärung der Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI);
Einsatz Chemischer Keule;
Gedächnisprotokolle; Rechte der Grundeigentümer bei Bohrungen;
2. Resolution zur Endlagerung radioaktiver Abfälle an einer Informationsveranstaltung teilnehmender Wissenschaftler;
3.Recherchen über gemeinsame Interessen von Ölkonzernen und Atomindustrie


Organisationen: Bundesgrenzschutz BGS;

Personen: Karl-Heinz Schulz;

Orte: Gedelitz; Gorleben;


Gorleben Informiert Nr.13 März 1980

Erscheinungsdatum: März 1980
Umfang (Seiten): 12
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1. Internationales Frauentreffen;
2. CDU Kreisparteitag;
3. Zweite Tiefbohrstelle;
4. Ministerbesuch;
5. Bäuerliche Notgemeinschaft;
6. Gemeinnützigkeit;

INHALT:

1. Die Gorlebenfrauen veranstalten ein internationales Frauentreffen;
2. Auseinandersetzung zwischen Bauern,die protstieren und CDU Mitgliedern;
3. Die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) trickst die Grundbesitzer aus;
4. Bundesforschungsminister Volker Hauff und -vorher-Gerhart Baum folgen einer Einladung der BI-Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg
5. Etliche bauern fühlen sich durch das Landvolk nicht mehr vertreten und gründen die Bäuerliche Notgemeinschaft im Kreise Lüchow -Dannenberg;
6. Der BI-Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg wird die Gemeinnützigkeit aberkannt-diese legt Widerspruch ein;


Organisationen: BI-Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg; Theaterwehr Brandheide; Physikalisch-Technische Bundesanstalt PTB;

Personen: Lila Wollny; Ivan Illich; Uli Richter; Volker Hauff

Orte: Dannenberg; Gorleben; Lüchow; Trebel;


Gorleben Informiert Nr.14 , September 1981

Erscheinungsdatum: September 1981
Umfang (Seiten): 12
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1. Genehmigungsverfahren Zwischenlager;
2.Atomkraftwerk Langendorf;
3.Aktionstage in Gorleben;
4. Unabhängige Wählergemeinschaft (UWG);
5. Ethanolanlage;
6. DDR;
7. Bebauungsplan für Jameln;
8.Die Klage der BI-Bürgerinitiative

INHALT:

1. Atomgegner haben sich zu einer Prozeßgruppe zusammengetan und stellen Anträge beim Verwaltungsgericht Lüneburg.Künstler und Künstlerinnen des Landkreises entwerfen sogenannte Schutzbriefe ,die zur Finanzierung der Prozeße verkauft werden;
2. Chronologie der Standortwahl Langendorf für ein Atomkraftwerk: 1973 -1976;
3. Bundesweite Aktionstage in Gorleben, Sternfahrt zu einer Wendland-Blockade;
4.Die Atomgegner in ihrer Unabhängigen Wählergemeinschaft (UWG) treten zu den Kommunalwahlen am 27.9. an;
5.Anmerkungen zur geplanten Ethanolanlage in Lüchow-Dannenberg;
6.In Moorsleben in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) befindet sich ein Endlager in einem Salzstock im Bau;


Organisationen:

Personen:

Orte: DDR; Moorsleben; Jameln; Lüneburg;


Gorleben Informiert Extra Dezember 1981

Erscheinungsdatum: Dezember 1981

Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

Spendenaufruf

INHALT:

Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg weist Bedenken der BI-Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg gegen den Bau des Zwischenlagers zurück. Die Gesellschaft zum Bau Kerntechnischer Anlagen (DWK) kann mit den Rodungsarbeiten beginnen.Die BI-Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg ,die rechtshilfe und die Bäuerliche Notgemeinschaft rufen zu Spenden auf.Abbildungen der Schutzbriefe;


Organisationen:

Personen:

Orte:


Gorleben Informiert Nr.15 Februar 1982

Erscheinungsdatum: Februar 1982
Umfang (Seiten): 12
Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

1. Wir sitzen in der Falle;
2.Der juristische Weg im Widerstandskonzept;
3.Kreispolitiker machen sich stark für ein AKW in Langendorf;
4.Entsorgungsbericht der Bundesregierung;
5.Erkenntnisse über den Salzstock;
6.Leichtaktiver Müll: <

INHALT:

1. Der Grenzstreifen der DDR wird besetzt ,um darauf aufmerksam zu machen ,dass die Einwohner Lüchow-Dannenbergs bei einem Atomunfall in der Falle sitzen;
2. Die BI-Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg beschreibt den Fortgang der gerichtlichen Auseinandersetzung;
3.Der Landkreis und die Samtgemeinde Dannenberg halten am Flächennutzungsplan für ein Atomkraftwerk in Langendorf fest;
4.Die Bundesanstalt für Geowissenschaften sieht keine negativen Ergebnisse bei der Erkundung des Salzstockes Gorleben;
5. Unabhängige Wissenschafler haben vernichtende Erkenntnisse über den Salzstock;
6. Die Sorge um den mittel-und leichtaktiven Abfall;
7. Einzig Niedersachsen erklärt sich bereit Standorte für Endlagerung von Atommüll bereitzuhalten , Tabelle der einzeln aufgeführten jährlichen Abfallmenge;


Organisationen: Öko-Institut; Deutsche Gesellschaft zur Wiederaufarbeitung von Kernbrennstoffen DWK;

Personen: Grimmel; Appel; Mauthe;

Orte: Langendorf; Lüneburg; Kapern;


Gorleben Nachrichtendienst

Erscheinungsdatum: 11.10.1982

Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

Wie sicher lagert Atommüll im Salzstock ? ;

INHALT:

Öffentliche Informationsveranstaltung zur Sicherheit der Einlagerung atomaren Mülls;
Offener Brief an die Gorleben-Kommission des Landkreises Lüchow-Dannenberg von Professor Duphorn


Organisationen: Bundesministerium für Forschung und Technologie BMFT; Kieler Geologe; Offener Brief; Pro-Atom-Bürgerinitiative;

Personen: Professor Duphorn; Martin Mombaur; Uwe Leitner;

Orte: Gorleben;


Gorleben Nachrichtendienst Nr.8

Erscheinungsdatum: 30.07. 1983

Signatur: 12.3.2

pdf-Dokument anzeigen »
Inhalt anzeigen
THEMEN:

Demonstration gegen die Atomanlagen in Lüchow-Dannenberg;
Dragahn;
Arbeitskreis Demokratie-Freimaurerei;
Protokoll des EV vom 01.07.1983 ,Gasthaus Schultz in Dannenberg;

INHALT:


Organisationen:

Personen:

Orte: Dannenberg; Karwitz; Lüchow;


Dieses Projekt ist unterstützt von:

logo_umweltstiftung