Anna Gäde ist neue Mitarbeiterin im Gorleben Archiv

Geboren und aufgewachsen im Wendland war Anna schon in ihrer Kindheit auf Demos und organisierte in ihrer Jugend die Lüchower Schüler:innen-Demos mit. Nach dem Abitur ging sie zum Studieren nach Gießen. Im Rahmen eines Praktikums im September 2013 arbeitete sie in der BI und dem Archiv mit. In ihrer Examensarbeit im Rahmen des Lehramtsstudiums beschäftigte sie sich mit den Chancen für Demokratielernen im Geschichtsunterricht anhand des Fallbeispiels Streitkultur im Gorleben-Protest.

Frisch ins Wendland zurückgekehrt kümmert sich Anna nun im Archiv um den Bereich Soziokultur und unterstützt Birgit bei den alltäglich anfallenden Aufgaben.

Wer Ideen, Anregungen oder Interesse an Zusammenarbeit im soziokulturellen Bereich hat, kann sich gerne direkt bei Anna melden: anna.gaede_archiv@posteo.de

weitere Beiträge:

Frauen in der Ökologiebewegung der 1970er und 1980er Jahre

13. Februar 2024

Als die bundesdeutsche Antiatombewegung Mitte der 1970er Jahre Fahrt aufnahm, beobachteten viele mit Erstaunen, dass…

Protest/Architektur. Barrikaden, Camps, Sekundenkleber

17. Januar 2024

Die Ausstellung Protest/Architektur. Barrikaden, Camps, Sekundenkleber zeigt anhand von Beispielen aus den letzten 200 Jahren…

50 Jahre Atom-Widerstand im Wendland

5. Januar 2024

Ende 1973. Im Wendland wurde bekannt, dass bei Langendorf an der Elbe ein Atomkraftwerk gebaut…