dorschung

Forschungsbericht zum „Bürgerdialog Kernenergie“

Das Gorleben Archiv beteiligte sich von 2020 bis Ende 2023 an einem großen Forschungsprojekt über den „Bürgerdialog Kernenergie“ (1974–1983), der Mitte der 70er Jahre als Reaktion auf den wachsenden Widerstand in der Bevölkerung vom damaligen Bundesforschungsminister Matthöfer gestartet wurde.

Dieses bisher kaum untersuchte Kapitel in der Geschichte der deutschen Atompolitik wurde nun mit Beteiligung des Gorleben Archiv wissenschaftlich aufgearbeitet. Initiiert wurde das Vorhaben vom Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE). Ziel war es, die Entstehung und Durchführung des „Bürgerdialog Kernenergie“ sowie seine Wirkungen in der Politik und Zivilgesellschaft zu dokumentieren und zu analysieren und daraus für das heutige Standortauswahlverfahren zu lernen.

Die Arbeit ist inzwischen abgeschlossen und wird demnächst auf einer Veranstaltung öffentlich vorgestellt und diskutiert. Sie ist aber jetzt schon auf der Webseite des BASE abrufbar.

weitere Beiträge:

Kulturelle Landpartie 2024

2. Mai 2024

Wir stellen von Himmelfahrt bis Pfingsten aus: Hitparade des Widerstands. Musik und Bilder aus 45…

Mitgliederversammmlung

9. April 2024

Am Sonntag fand im Gorleben Archiv die jährliche Mitgliederversammlung statt. Den Vorstand bilden Hans-Werner Zachow,…

Am 7. April wäre Marianne Fritzen 100 geworden

3. April 2024

Als 1974 die Pläne für ein AKW in Langendorf bekannt wurden, sorgte Marianne Fritzen als…