SONY DSC

Der „X-Kopter“

Das erste (und vielleicht einzige) fliegende gelbe X in der Geschichte der Republik Freies Wendland wurde nun dem Gorleben Archiv übergeben.

Die Idee entstand in Leipzig, wo der Kopter von Rasmus Barfod im Herbst-Winter 2013-2014 aus Teilen anderer gebrauchter Multikopter gebaut wurde. Dank einer engen Zusammenarbeit mit Eckart Schaarschmidt wurde die Software für die X-Form des Kopters umprogrammiert. Danach haben 2016 erfolgreiche Flugtestes stattgefunden.

Rasmus Vision: Eine neue Version der X-Wing programmieren, die dann frei zur Verfügung steht. Mithilfe eines 3D-Druckers könnten eines Tages X-Wings, X-tausendmal quer über den Himmel fliegen…

weitere Beiträge:

Neue Koordinatorin für das Gorlebener Gebet

9. April 2021

16 Jahre lang hat Christa Kuhl die Protestaktion, die seit 32 Jahren jeden Sonntag an…

12. März – Eröffnung des „frauenORT“ verschoben

8. März 2021

Drei Wochen nach der Standortbenennung Gorlebens als „Nukleares Entsorgungszentrum“ (NEZ), am 12. März 1977, findet…

…denn es ist auch deine Geschichte

29. Januar 2021

schaut euch unser kleines Reklamevideo an:

Die Gorleben-Chronik

26. Januar 2021

Profit, Politik, Protest Als der damalige niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht (CDU) Anfang 1977 bekannt gibt,…