Filmprojekt "Gorleben 7"

Die „wendländische Filmkooperative“ startet ein neues Projekt: „Gorleben 7“. Es wird die Archäologische Erforschung der Freien Republik Wendland begleiten. Im Rahmen seines zweijährigen Promotionsstipendiums der Graduiertenschule Geisteswissenschaften der Universität Hamburg wird der Doktorand Attila Dézsi zwischen Oktober 2016 und Anfang 2018 die Hinterlassenschaften der Freien Republik Wendland archäologisch untersuchen.

„(…) der junge Archäologe Attila Dészi gräbt und gräbt und macht Zeitzeugenbefragungen der Bewohner der Freien Republik Wendland, die für 33 Tage bestand, bevor 1004 geräumt wurde. Anlegen könnten wir das Ganze auch als Science Fiction Film, eine Zeitreise. Denn: Weiss man, in welchem Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts Dészi gräbt, und was er alles ans Tageslicht befördern wird? Verblichene zerkratzte Filmrollen in verrosteten Dosen… Gürtelschnallen aus dem 18. Jahrhundert… einen eingestürzten geheimnisvollen Tunnel – der Anfang von Huckys Loch das dieser bis China graben wollte…“ (wendländische Filmkooperative)

weitere Beiträge:

Gorleben ist raus!

29. September 2020

Das BGE hat hat nun ihre Karte der möglichen Endlagersuche veröffentlicht. Es ist damit offiziell:…

Jahreshauptversammlung des Archivs

29. September 2020

Die diesjährigen Jahreshauptversammlung findet am Sonntag, den 25. Oktober 2020 um 15 Uhr in der…

Ausstellung „Treck(er) nach Hannover“ – nun auch digital

24. September 2020

Als Ergänzung zur letztjährigen analogen Ausstellung im Historischen Museum Hannover zum 40. Jahrestages des Trecks…

Archiv wieder offen – bitte Anmelden!

24. August 2020

Das Gorleben Archiv hat seit einiger Zeit wieder für Publikumsverkehr geöffnet. Über die zahlreichen interessierten…