Umwelthistoriker Frank Uekötter

Recherche zur Geschichte der Atomenergie

Anfang September besuchte der Umwelthistoriker Frank Uekötter von der Universität Birmingham das Gorleben-Archiv. Er schreibt an einer Geschichte der Atomenergie in Deutschland, die im kommenden Jahr – pünktlich zur Abschaltung der letzten Reaktoren – im Franz Steiner Verlag erscheinen soll.

„Wer sich mit der Geschichte der Atomenergie beschäftigt, muss irgendwann auch mal ins Gorleben-Archiv“, sagte Uekötter bei seinem Besuch. „Leider war es aufgrund der Pandemie nur ein Kurzbesuch, aber es hat sich gelohnt – auch deshalb, weil man beim Blick auf die Papiermassen eingeschüchtert wird. Da merkt man, wie heikel jeder Versuch ist, einen jahrzehntelangen Konflikt zwischen zwei Buchdeckeln einzufangen.“

Bei seinem zweitätigen Besuch beschäftigte er sich vor allem mit den Vorstandsprotokollen der Bürgerinitiative und nutzte die Bibliothek für graue Literatur, die in England schwer zu erhalten ist.

weitere Beiträge:

Danke, Jochen.

18. Januar 2022

Mit großer Betroffenheit nehmen wir Abschied von Jochen Stay. Wir verneigen uns in stiller Trauer…

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

14. Dezember 2021

Unsere diesjährige Mitgliederversammlung haben wir am 21. November in Gedelitz abgehalten. Wir konnten auf dem…

Vor 10 Jahren: Das Rekord-Protestjahr

29. November 2021

Im November in dem Jahr nach dem Super-GAU von Fukushima wird die Fahrt des Atommüll-Zuges…

Erzählcafé: Der Castor kommt – nicht mehr!

20. November 2021

Am 27. November 2011 erreichte der letzte Castor-Transport Gorleben. 10 Jahre nach dem letzten Castortransport…