Foto: K. Becker

„Ein Lernort für Demokratie“

Am Donnerstag besuchte Landtagspräsidentin Dr. Gabriele Andretta das Gorleben-Archiv in Lüchow. Nicht ohne Grund: sie ist überzeugt, dass der Gorleben-Widerstand ein Paradebeispiel für Demokratie von unten ist. Und diese Erfahrungen müssten unbedingt in die Zukunft getragen werden.

„Der Protest im Wendland gegen das Atommülllager Gorleben hat Niedersachsen verändert. Was ihn besonders auszeichnet – er wurde und wird von einer breiten gewaltfreien Allianz getragen. Dies ist sicherlich wichtiger Grund seines Erfolges“, betont Dr. Gabriele Andretta.

Fotos: U. Rode

weitere Beiträge:

Vor 10 Jahren: Das Rekord-Protestjahr

29. November 2021

Im November in dem Jahr nach dem Super-GAU von Fukushima wird die Fahrt des Atommüll-Zuges…

Erzählcafé: Der Castor kommt – nicht mehr!

20. November 2021

Am 27. November 2011 erreichte der letzte Castor-Transport Gorleben. 10 Jahre nach dem letzten Castortransport…

Einladung zur Mitgliederversammlung

14. November 2021

Die nächste Mitgliederversammlung des Gorleben Archiv e.V. findet am 21. November um 15.00 Uhr im…

Film zu den frauenORTEn in Niedersachsen

3. November 2021

Anlässlich des 75jährigen Jubiläums des Landes Niedersachsen hat das Niedersächsische Gleichstellungsministerium einen Film zu den…