Fotoausstellung in Dannenberg: Historische & aktuelle Umweltkämpfe

27. März 2001 - Betonklotz von Süschendorf, Bild: Hinrich Schultze / hinifoto

27. März 2001 – Betonklotz von Süschendorf, Bild: Hinrich Schultze / hinifoto

 Mit einer Fotoausstellung beteiligt sich Hinrich Schultze an der „Langen Nacht der schönen Künste“ am 7. September in Dannenberg.

Hinrich war auf zahlreichen Anti-Atom-Demos mit dem Fotoapparat dabei. Seine Fotos sprechen eine eigene Sprache, denn er war „ganz dicht dran“, erklomm selbst Strommasten oder AKW-Kühltürme.

In Dannenberg wird er Aufnahmen vom Protest gegen das Wiederaufbereitungsprojekt in Lichtenmoor 1976 zeigen, über die Auseinandersetzung am Bauzaun des AKW Brokdorf 1976, die Freie Republik Wendland 1980 und die Massenproteste gegen die Startbahn 18 West 1980 in Frankfurt/Main. Aktuelle Bilder stammen von Umweltkämpfen am Tigris/Hasankeyf aus dem Jahr 2019.

Ausstellungsort ist das ehemalige Geschäft Lederwaren Schick, Lange Straße 17, in Dannenberg.
Die Bilder werden am 7. September im Rahmen der „Langen Nacht der schönen Künste“ sowie am Verkaufsoffenen Sonntag, 15. September, gezeigt.

weitere Beiträge:

Frauen in der Ökologiebewegung der 1970er und 1980er Jahre

13. Februar 2024

Als die bundesdeutsche Antiatombewegung Mitte der 1970er Jahre Fahrt aufnahm, beobachteten viele mit Erstaunen, dass…

Protest/Architektur. Barrikaden, Camps, Sekundenkleber

17. Januar 2024

Die Ausstellung Protest/Architektur. Barrikaden, Camps, Sekundenkleber zeigt anhand von Beispielen aus den letzten 200 Jahren…

50 Jahre Atom-Widerstand im Wendland

5. Januar 2024

Ende 1973. Im Wendland wurde bekannt, dass bei Langendorf an der Elbe ein Atomkraftwerk gebaut…