Grüne spenden 1.000 Euro für das Gorleben-Archiv

„Die Anti-Atombewegung ist Teil unserer grünen DNA“, so der Landesvorsitzende der Grünen in Niedersachsen, Stefan Körner – und übergab am Wochenende eine 1000-Euro-Spende an das Gorlebenarchiv.

Grüne Spende an das Archiv, Bild: wendland-net.de

Grüne Spende an das Archiv, Bild: wendland-net.de

Die Spende hatten Stefan Körner und Miriam Staudte, atompolitische Sprecherin der grünen Landtagsfraktion, auf dem vergangenen Parteitag im Februar in Hannover von den Delegierten gesammelt.

„Das Gorleben Archiv macht eine tolle und überwiegend ehrenamtliche Arbeit und hat in den vergangenen Jahren eine Sammlung zusammengetragen, die 40 Jahre Widerstand gegen ein Endlager für hochradioaktiven Atommüll in Gorleben eindrucksvoll dokumentieren. Und noch immer ist Gorleben als Endlager nicht komplett vom Tisch, der Kampf noch nicht beendet“, sagt Landesvorsitzender Stefan Körner.

Ganz herzlichen Dank!

weitere Beiträge:

Neue Koordinatorin für das Gorlebener Gebet

9. April 2021

16 Jahre lang hat Christa Kuhl die Protestaktion, die seit 32 Jahren jeden Sonntag an…

12. März – Eröffnung des „frauenORT“ verschoben

8. März 2021

Drei Wochen nach der Standortbenennung Gorlebens als „Nukleares Entsorgungszentrum“ (NEZ), am 12. März 1977, findet…

…denn es ist auch deine Geschichte

29. Januar 2021

schaut euch unser kleines Reklamevideo an:

Die Gorleben-Chronik

26. Januar 2021

Profit, Politik, Protest Als der damalige niedersächsische Ministerpräsident Ernst Albrecht (CDU) Anfang 1977 bekannt gibt,…