Mitgliederversammlung – Terminverschiebung!

Liebe Mitglieder und Interessierte,

Aus personellen Gründen müssen wir unsere Mitgliederversammlung leider verschieben.
Neuer Termin: Sonntag 22. April um 15 Uhr in den Räumen des Gorleben Archivs

Wir bitten um Verständnis, das dieses Jahr die Spendenbescheinigungen und der Mitgliederrundbrief etwas später bei euch eintreffen werden.

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde des Gorleben-Archivs,

wir laden Sie herzlich ein zur diesjährigen Jahreshauptversammlung
Sonntag, den 22. April 2018 um 15 Uhr
im Gorleben Archiv in Lüchow, Rosenstr. 17

Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Wahl der Versammlungsleitung
3. Genehmigung der Tagesordnung
4. Finanzbericht der Kassenführerin und der Kassenprüfer (umseitig Finanzaufstellung 2017)
5. Jahresbericht des Vorstands und Bericht aus dem Büro
6. Aussprache über Jahresbericht des Vorstands und die zukünftige Arbeit
7. Entlastung des Vorstands
8. Neuwahlen des Vorstands
9. Wahl der Mitglieder des Beirates
10. Wahl des/der Rechnungsprüfer/in für das Jahr 2018
11. Beschluss über Antrag des Vorstands zur Satzungsänderung (siehe Anlage)
Erläuterung: Die aus formalen Gründen ohnehin notwendige Satzungsänderung (§2, Absatz 7) haben wir dazu genutzt, um die Satzung auch an einigen anderen Punkten zu überarbeiten. Es geht dabei nicht um substantielle Veränderungen, sondern Präzisierungen oder verständlichere Formulierungen (Genaueres dazu im Mitgliederrundbrief)
12. Verschiedenes

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

weitere Beiträge:

Vor 25 Jahren

1. Oktober 2015

1990 geschieht viel Juristisches: Gerichte versagen den Endlagerstopp, lehnen einen Rechtsschutz gegen die sofortige Vollziehbarkeit…

„Bundesweit einmaliger Schatz“ – Gorleben Archiv mit neuem Vorstand

22. März 2015

Neue Mitarbeiter und Mitglieder, eine neue Software und vor allem neue Schätze aus privaten Beständen:…

EJZ: "Lernen, wie man es nicht macht"

23. Februar 2015

Einen großen Artikel widmete die Elbe-Jeetzel-Zeitung dem Gorleben Archiv am 23. Februar 2015: